Logo IKAP

INITIATIVE GELSEN­KIRCHENER ADOPTIV- UND PFLEGEFAMILIEN E. V.

Hände in die Höhe gestreckt

Aktuelle Angebote

Die gerade aktuellen Angebote unseres Vereins und anderer Institutionen finden Sie im Bereich »Termine«. Schauen Sie einfach mal rein.


Weitere Informationen

Sie haben Fragen zu unseren Angeboten? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf:

INITIATIVE GELSENKIRCHENER ADOPTIV- UND PFLEGEFAMILIEN e. V.
Sachsenstraße 17
45888 Gelsenkirchen
E: kontakt@pflegefamilien-ge.de

Ansprechpartnerinnen:
Astrid Grobe (Vorsitzende)
T: 0209 14 23 51

Veranstaltungsberichte

Bewegungsbaustelle! (Nur) für Kinder?

Nach einer langen „Corona Pause“ wurde wieder eine „Bewegungsbaustelle“ von unserem Verein IGAP in Kooperation mit der Erler Sportgemeinschaft e. V. angeboten.

Die beiden Profis Astrid Grobe (Übungsleiterin) und Reinhard Grobe (Übungsleiter und Motopäde) bauten mit zwei jungen Leuten eine Bewegungsbaustelle in der Turnhalle an der Heistraße auf.

Und es kam Bewegung in die Gruppe, Kinder und Erwachsene hatten nicht nur Spaß sondern konnten ihre Fähigkeiten zeigen und ausbauen.

So waren morgens die 2 – 5 jährigen dabei. Nach einer gemeinsamen Übung mit einem bunten Sprungtuch konnten sie durch ein farbiges Tunnelgewölbe robben, eine schiefe Ebene herauflaufen und herunterrutschen, verschiedene Gleichgewichtsübungen ausprobieren, sich an einem dicken Kletterseil versuchen und aus der Höhe Sprungübungen machen. Die Kleinen wurden zusehends wagemutiger, konnten ihre Grenzen austesten und einige Ängste abbauen. Die Eltern gaben Unterstützung und die Profis entsprechende Anleitungen.

Bewegung für die Kleinen

Bewegung für die Kleinen

Fertig

Mittag ging es für die älteren Kinder ab 6 Jahren weiter. Nun wurden die Geräte anspruchsvoller und auch höher. Die Schulkinder konnten hier die viele Fähigkeiten ausprobieren. Die gemeinsame Erst-Aufgabe meisterten Eltern und Kinder glamourös. Die Kinder konnten sich wie Tarzan über einen „Wassergraben“ schwingen, sich an schrägen Ebenen mit einem Seil nach oben ziehen und vor allem Kletter- und Sprungübungen machen sowie den Gleichgewichtssinn trainieren.

Konzentration

Konzentration


Gleichgewicht halten

Gleichgewicht halten

Hier gab es das Highlight überhaupt: Sich an einem „Trapez“ so hoch ziehen lassen, dass man sich noch zu springen traute. Zusehends wurden die Mädchen und Jungen mutiger und ließen sich immer höher ziehen. Die Höhenangst schien überwunden und jeder wollte noch einmal diese Übung absolvieren. Natürlich war hier wieder professionelle Unterstützung dabei.

Auf zum Trapez

Auf zum Trapez

Mutige Kleine

Mutige Kleine

Und dann die Übung für Eltern und Kinder zum Schluss. Endlich durften die Kinder auch mal auf den Eltern oder ihren Geschwistern herumhüpfen. Wenn sie sich die Bilder anschauen, finden sie diese Übung sicher schnell heraus.

Eltern und Kinder

Eltern und Kinder

„Wie ist schon Schluss? Schade! Wann dürfen wir wieder kommen?“

Ja, wir planen eine weitere Einheit für die Lieben im neuen Jahr. Freuen wir uns darauf!

Strich grau